Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Schelling – Edition und Archiv

Menu

Publikationen des Projekts

  • Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph von; Korten, Harald; Baumgartner, Hans Michael; Jacobs, Wilhelm G.
  • Historisch-kritische Ausgabe
  • Reihe 1, Werke; 9, System des transscendentalen Idealismus (1800); Teilband 2, Editorischer Bericht, erklärende Anmerkungen, Register
  • F. W. J. Schelling. Historisch-kritische Ausgabe
  • 1,9,2
  • 3-7728-1903-6
  • BV017956771
  • 2005, Frommann-Holzboog
  • VII, 260 S.
  • "Mit dem hier edierten Werk legt Schelling das erste System des Deutschen Idealismus vor. Es fasst die Reflexion seines frühen Philosophierens zusammen und leitet über zum Identitätssystem. Mit eigenen Kapiteln zu Geschichte und Kunst werden Themen eingeführt, die in der zeitgenössischen Diskussion und in Schellings späterem Philosophieren größte Bedeutung erlangen. – Schellings ›System des transscendentalen Idealismus‹ erschien erstmals 1800 und dann 1816 in einer bisher kaum bekannten schwedischen Edition. Diese beiden Ausgaben sowie der Druck in den ›Sämmtlichen Werken‹ sind bei der Textkonstitution berücksichtigt. Die bekannten Exemplare des Erstdruckes wurden miteinander kollationiert. Eintragungen Schellings in sein Handexemplar, welche die ›Sämmtlichen Werke‹ überliefern, werden gesondert wiedergegeben. Ein editorischer Bericht, erklärende Anmerkungen und Register sind beigefügt. »Das ›System‹ von 1800 ist ein großartiger Entwurf. […] Es ist jetzt im Rahmen der ›Historisch-kritischen Ausgabe‹ von Harald Korten und Paul Ziche herausgegeben worden, und zwar auf höchstem Niveau editorischer Wissenschaft, wie bei der Münchner Akademie-Ausgabe nicht anders zu erwarten. […] Die Herausgeber helfen dem Leser, der Schellings Sprache nicht mehr spricht, mit umfangreichen erklärenden Anmerkungen; nützliche Register und eine Gesamtbibliographie sind mehr als Beigaben. Die Aufteilung ist sinnvoll; man kann den Kommentar- neben den Textband legen.« (Hans Jörg Sandkühler, Süddeutsche Zeitung, 10.08.2008)"
  • Herausgegeben von Harald Korten und Paul Ziche.