Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Schelling – Edition und Archiv

Menu

Publikationen des Projekts

  • Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph von; Durner, Manfred; Baumgartner, Hans Michael; Jacobs, Wilhelm G.
  • Historisch-kritische Ausgabe
  • Reihe 1, Werke; 8, Schriften (1799 - 1800)
  • F. W. J. Schelling. Historisch-kritische Ausgabe
  • 1,8
  • 3-7728-1902-8
  • BV017946094
  • 2004, Frommann-Holzboog
  • XIV, 575 S.; Ill.
  • "Der Band umfasst die ›Einleitung zu seinem Entwurf eines Systems der Naturphilosophie‹, in der Schelling die Naturphilosophie als »notwendige Wissenschaft« entfaltet, und die Beiträge Schelling im 1. Band seiner ›Zeitschrift für spekulative Physik‹ (1800). Zu ihnen gehört vor allem die bedeutende Abhandlung ›Allgemeine Deduction des dynamischen Processes‹, in der Schelling eine systematische Theorie der Materie unternimmt. Alle Texte (zu denen auch solche gehören, die in die ›Sämmtliche Werke‹ nicht aufgenommen sind) sind durch umfangreiche editorische Berichte (u.a. zur Entstehung der ›Zeitschrift für spekulative Physik‹, zu Schellings Kontroverse mit der ›Allgemeinen Literatur-Zeitung‹), Anmerkungen, Register und Bibliographie erschlossen. »Liest man Schelling in der bewundernswert guten Münchner historisch-kritischen Edition, dann wird bewusst, dass vor dem Lesbarwerden die Arbeit der Archäologen steht. Der achte Band ist dem früh verstorbenen Francesco Moiso gewidmet, der mit seinem enzyklopädischen Wissen wie kaum ein anderer den Weg zum Lesen gebahnt hat. Die Herausgeber des neusten Bandes, M. Durner, W. G. Jacobs und P. Kolb, gehen in dieser Spur: Ihre editorischen Berichte zur Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte [...] sind zum Teil länger als die Texte selbst; sie sind Musterbeispiele dafür, was an historischer Arbeit zu leisten ist, damit heutige Leser lesen können. Erst im Kontext der Edition sind die Sätze zu begreifen, die Epoche gemacht haben.« (Hans Jörg Sandkühler, Süddeutsche Zeitung) »Aussi cette édition de référence est-elle un outil de travail tout aussi remarquable qu'indispensable.«"
  • Herausgegeben von Manfred Durner und Wilhelm G. Jacobs. Unter Mitwirkung von Peter Kolb.