Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Schelling – Edition und Archiv

Menu

Textkritische Gesamtausgabe in drei Reihen:

Werke, Nachlass und Nachschriften, Briefe

Die Historisch-kritische Ausgabe präsentiert die Werke, Nachlass und Nachschriften sowie die Briefe Schellings. Als textkritische Edition berücksichtigt sie die Textgestalt aller erreichbaren Drucke einschließlich des Drucks in den »Sämmtlichen Werken«, die der Sohn Karl Friedrich August 1856-1861 herausgab. Die Edition von Nachlass, Nachschriften und Briefen stellt, soweit möglich, den handschriftlichen Befund kritisch dar.

Die edierten Texte werden durch erklärende Anmerkungen und ausführliche Register und durch umfangreiche editorische Berichte zu ihrer Gestalt, Entstehung und Wirkungsgeschichte aufgeschlossen (zum Editionskonzept).

Die Historisch-Kritische Ausgabe der Schriften Schellings wird herausgegeben von Jörg Jantzen, Thomas Buchheim, Jochem Hennigfeld, Wilhelm G. Jacobs und Siegbert Peetz, 1976 ff. Es handelt sich um die erste wissenschaftliche, textkritische Edition von Schellings Werk. Die Edition ist als Gesamtausgabe angelegt und leistet vielfache Beiträge zur Erforschung der Philosophie Schellings.

Die bereits erschienenen Bände finden Sie unter Publikationen.

Den Editionsplan – einschließlich der noch geplanten Bände – finden Sie unter den jeweiligen Reihen: